Hauptinhalt

Sozialministerin Schreyer erstmals bei Sitzung des Runden Tisches Bürgerschaftliches Engagement: „Wir wollen noch mehr Menschen mit Behinderung ein ehrenamtliches Engagement ermöglichen“

Heute hat der Runde Tisch Bürgerschaftliches Engagement erstmals unter Leitung von Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer getagt. Ein Schwerpunkt war die Frage, wie man noch mehr Menschen mit Behinderung den Zugang zu einem Ehrenamt ermöglicht. „Mir ist es wichtig, dass alle Menschen die Möglichkeit haben, sich aktiv in unsere Gemeinschaft einzubringen. Das gilt insbesondere auch für Menschen mit Behinderung. Die meisten von ihnen wollen nicht nur Hilfeempfänger sein. Sie wollen und können ihre Fähigkeiten und Stärken für andere einsetzen. Sich sinnvoll betätigen, sich als wichtig und wertvoll für andere erleben, Neues lernen, Kontakte knüpfen, das gilt für sie genauso wie für jeden anderen, der sich ehrenamtlich einbringt“, betonte die Ministerin.

Irmgard Badura, die Behindertenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, nahm ebenfalls an der Sitzung teil. Dazu erklärte Schreyer: „Frau Badura hat bei den Teilnehmern das Bewusstsein gestärkt, wie wertvoll es für uns alle ist, wenn auch Menschen mit Behinderung sich ehrenamtlich engagieren. Sie hat aufgezeigt, wie das gelingen kann. Wir wollen gemeinsam, dass Menschen mit und ohne Behinderung ganz selbstverständlich miteinander lernen, arbeiten und ihre Freizeit gestalten. Hierzu gehört auch, noch mehr Menschen mit Behinderung ein ehrenamtliches Engagement zu ermöglichen.“
Heute war auch die neue Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für das Ehrenamt, Landtagsabgeordnete Gudrun Brendel-Fischer, zu Gast. Sie hat sich und ihre Pläne vorgestellt.

„Der Runde Tisch trägt zur kontinuierlichen Weiterentwicklung des Bürgerschaftlichen Engagements bei. Er ist und bleibt zu allen Fragen des Ehrenamts in Bayern ein wichtiger Partner und Ratgeber. Ich freue mich, dass wir mit Gudrun Brendel-Fischer nun eine weitere Mitstreiterin für die Anliegen der Menschen in Bayern haben“, so Schreyer abschließend.

Der Runde Tisch Bürgerschaftliches Engagement diskutiert seit 2009 regelmäßig aktuelle Fragestellungen des Ehrenamts in Bayern. Weitere Informationen dazu, den Zielen und Mitgliedern finden Sie hier: Bürgerschaftliches Engagement.

Das Foto zeigt Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer mit Irmgard Badura, Behindertenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, und Gudrun Brendel-Fischer, Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für das Ehrenamt

Fotoquelle: StMAS